Liebe Familie,

        darf ich mich vorstellen, mein Name ist Nazi, ich bin 19 Jahre alt und lebe in Kirgisistan, in Bischkek.

Ich habe eine große und freundliche Familie, die aus 9 Personen besteht - Vater, Mutter, drei Schwestern, drei Brüder und ich. Meine Schwestern haben Kinder im Alter von 4 Monaten bis 15 Jahren. An Feiertagen und Wochenenden helfe ich ihnen oft im Haus und kümmere mich um die Kinder. Auch mein Cousin hat sechs Kinder. Wir besuchen uns oft mit ihnen. Meine Schwestern und mein Bruder schicken uns oft Kinder, wenn sie Urlaub haben oder etwas anderes. Zu dieser Zeit ist es sehr lustig und interessant mit ihnen.

Ich habe auch gute Beziehungen zu unseren Nachbarn, wenn sie irgendwohin gehen, ihre Kinder bei uns lassen oder ich zu ihnen gehe, um die Kinder zu betreuen.

       Als ich in der dritten Klasse war, brachten meine Eltern auf meine Bitte hin den Sohn meines Bruders zu ihnen und wir zogen ihn auf. Ich passe immer noch auf Kinder auf. Ich gehe gern mit ihnen spazieren, erzähle Geschichten, spiele, rede.

      Ich war sehr erfreut, als ich den Kindern etwas Gutes beibringen konnte. Ich war sehr stolz auf den Erfolg aller.

Ich denke, dass ich trotz meines jungen Alters eine gute Erfahrung in der Kinderbetreuung habe. Ich war nicht nur in meiner Familie, sondern auch in der Schule aktiv. Zusammen mit meinen Freunden haben wir großen Familien, behinderten Menschen und Großeltern mit materieller und körperlicher Hilfe geholfen. Zum Beispiel: Sie halfen rund ums Haus, hackten Holz, kauften Lebensmittel und Vorräte, entfernten im Herbst Blätter und halfen bei der Ernte.

      Ich bin positiv und aufmerksam. In meiner Freizeit höre ich gerne Musik, erledige Hausarbeiten, bearbeite Videos oder mache Folien und koche gerne. Ich kann Suppen, Salate, Brei kochen. Ich werde Sie mit meinen Nationalgerichten überraschen.

Warum habe ich mich entschieden, am Au-Pair-Programm teilzunehmen? Da ich Angenehmes und Nützliches verbringen möchte.

Ich möchte eine andere Kultur kennenlernen, meine Sprachenkenntnisse verbessern und der Familie helfen, in dem ich auf ihre Kinder aufpasse.

 

Viele Grüße

 Nazi.