Hallo, liebe Gastfamilie,

ich begrüße Sie. Mein Name ist Vakhitova Sofiia und ich komme aus der einfachen, kleinen, aber hübschen Stadt Jalal-Abad, die im wunderschönen Kirgistan liegt.

Ich bin 20 Jahre alt und ich bin ein einfaches Mädchen, das immer noch versucht sich im Leben zu entscheiden und das sich in dieser schönen, aber schwierigen Welt immer noch auf der Suche nach sich selbst ist.

Im Moment studiere ich im zweiten Jahr an der MUK University, als Englischlehrerin.  Das Talent und das Verlangen andere Sprachen zu lernen, habe ich seit meiner Kindheit. Seit meiner Kindheit habe ich verschiedene Kurse besucht, um Englisch und die kirgisische Sprache zu lernen, so habe ich Kirgisisch gelernt und spreche ich jetzt Kirgisisch fließend und Englisch ist immer noch im Lernprozess.

In der High School interessierte ich mich für Deutsch und begann Kurse zu besuchen.  Mit Unterbrechungen habe ich aber zwei Kurse (A1, A2) absolviert und in einem Monat den dritten (B1) absolviert. Aber wegen der fehlenden Praxis und mit der Kombination mit dem Studium an der Universität habe ich viel vergessen.

Ich möchte über meine Erfahrungen in der Pflege und Betreuung von Kindern erzählen. Ich habe zwei Schwestern und eine von ihnen hat bereits ihre große Familie. Sie hat drei schöne Kinder, ein Mädchen und zwei Jungen (Sogdiana, Rahim, Umar), auf die ich seit meinem 13. Lebensjahr sehr oft aufgepasst habe.  Früher verbrachte ich fast jeden Tag nach dem Schulunterricht mit ihnen und half meiner Schwester. Und jetzt bringt uns die Schwester fürs Wochenende meine Neffen, die ich sehr liebe und die ich sehr vermissen werde, wenn ich weg bin.

Auch als ich älter wurde, begann ich zu helfen, auf die Kinder von Bekannten aufzupassen. Sie hat einen Jungen und ein Mädchen (Igor, Polina). Ich kümmere mich dreimal pro Woche um ihre Kinder. Und ich liebe sie auch sehr, sie sind wie Geschwister für mich.

Ich bin ich ein kreativer und vielseitiger Mensch. Ich liebe es zu singen und zu tanzen. Als ich Teenager war, ging ich drei Jahre zum Tanz-Kurs und ein Jahr zum Gesang. Und letztes Jahr habe ich gelernt, ein bisschen Klavier zu spielen.

In meiner Freizeit lese ich gerne Bücher, mache Sport, gehe ins Stadion und laufe. Ich bin an der Psychologie interessiert und liebe es, Themen im Zusammenhang mit persönlichem Wachstum, Selbstwertgefühl und Beziehungen zwischen Menschen zu analysieren.

Und in meiner Freizeit mag ich es wirklich, alle Arten von Make-up zu machen und die Fähigkeiten eines Maskenbildners zu entwickeln.

Ich werde einige meiner obersten Prioritäten beschreiben, die meine Persönlichkeit beschreiben: Ehrlichkeit mit mir selbst und anderen, Aufrichtigkeit, Freundlichkeit und Menschlichkeit. Ich liebe es, etwas Neues auszuprobieren, zu reisen und mich zu entwickeln.  Ich habe einen großen Traum, die ganze Welt zu sehen. Und die Chance ein Au-Pair zu werden und ein Jahr in Deutschland zu verbringen, ist eine Chance auf Entwicklung und eine Chance ein anderes Land zu sehen.

Ich möchte meine Sprachkenntnisse verbessern, die mir helfen frei zu reisen, Kontakte zu knüpfen und mein Leben in meiner Heimat gut zu gestalten. 

Vor zwei Jahren habe ich Deutschland besucht, fast einen Monat war ich dort zu Besuch und es hat mir dort wahnsinnig gut gefallen. Ich war total begeistert von allem, was meine Augen gesehen haben und was mir damals passiert ist. Es war der beste Monat meines Lebens.

Ich habe mich immer sehr von der deutschen Kultur interessiert. Mein Traum, in Deutschland zu leben wurde geboren als ich anfing Kurse zu besuchen, in denen mein Lehrer Herr Kautz uns über Deutschland erzählte. Ich hoffe von ganzem Herzen, dass mein Traum wahr wird und ich ein ganzes Jahr mit ihnen und ihren Kindern verbringen werde.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 Sofiia